Maria Held wechselt in den Ruhestand

Verabschiedung Kindergartenleitung der Kita Mastholte-Süd in Rietberg

Maria Held wechselt in den Ruhestand

41 Jahre die Entwicklung der Kita Mastholte-Süd maßgeblich geprägt

Rietberg-Mastholte/Bielefeld. Nach einem langen erfüllten Berufsleben ist Maria Held nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Die Erzieherin aus Rietberg-Mastholte war über 45 Jahre im Beruf und hat davon 41 Jahre die Leitung der Kindertageseinrichtung „Mastholte-Süd“ innegehabt. Die 63-Jährige wurde in der Verwaltung des Trägers „Katholische Kindertageseinrichtungen Minden, Ravensberg, Lippe gGmbH“ in Bielefeld von Geschäftsführer Detlef Müller im kleinen Rahmen feierlich verabschiedet. Er sprach der engagierten Leiterin seinen Dank aus für eine tolle Arbeit. „Sie waren an der Entwicklung der Kita maßgeblich beteiligt, weil sie erst einige Jahre vor Ihrem Amtsantritt gegründet wurde“, betonte er. Er wünschte ihr alles Gute für den Ruhestand und Zeit für die Dinge, die sie sich vorgenommen hat.

Maria Held freut sich auf den neuen Lebensabschnitt, „obgleich mir die Kinder sicherlich fehlen werden“, meinte sie. Viele der ersten Kinder seien heute wieder als Eltern in der Einrichtung. Zu sehen, was aus den Kids von damals geworden ist, mache sie ein Stück weit stolz.

In ihrer langen Berufszeit hat sich viel getan. Zwei Kindergartengesetze hat sie umgesetzt und Dinge wie U3, Ganztagsbetreuung, Mittagsessen für die Kinder, lange Öffnungszeiten, ein größeres Team und vieles mehr hat sich in den letzten Jahren langsam, aber stetig in den Alltag der Kitas eingeschlichen. „Sie haben all diese Herausforderungen angenommen und bestens umgesetzt“, freute sich Müller. Das bestätigte auch Pfarrer Andreas Zander, der seit zehn Jahren als Seelsorger der katholischen Kindertagesstätte Mastholte-Süd Maria Held begleiten durfte.

Zur Freude aller ist die Nachfolge der 63-Jährigen bereits geregelt. Katja Dammhorst, bislang Leiterin der Einrichtung St. Laurentius in Westerwiehe, wird die Leitung der Drei-Gruppen-Einrichtung mit 54 Kindern im Alter zwischen 10 Monaten und sechs Jahren übernehmen.