Das Verbandsgebiet des Gemeindeverbands Minden-Ravensberg-Lippe hat eine Größe von ca. 4.200 Quadratkilometern und er ist damit der größte Verband im Erzbistum. Es umfasst die Kreise Herford, Lippe, Gütersloh, Minden-Lübbecke, die kreisfreie Stadt Bielefeld und die Stadt Bad Pyrmont im Land Niedersachsen.
























Die Gründung des Gemeindeverbandes Katholischer Kirchengemeinden Minden-Ravensberg-Lippe erfolgte in der konstituierenden Sitzung am 15. Dezember 1975. Mit der Neuordnung der mittleren Ebene im Erzbistum Paderborn, entstand im Jahr 2006 die derzeit gültige Aufteilung des Verbandsgebiets in die drei Dekanate Bielefeld-Lippe, Rietberg-Wiedenbrück und Herford-Minden.
Auf dem Gebiet leben ca. 300.000 Katholiken bei einer Gesamtbevölkerung von etwa 1.580.000 Einwohnern; es ist also überwiegend diasporageprägt.
Die Größe des Verbandsgebietes zieht besondere Anforderungen nach sich. So ist  mit derzeit 13 Jugendämtern zusammenzuarbeiten; es gilt unterschiedliches Landesrecht zu beachten, Diasporagebiete treffen auf katholische geprägte Regionen  und - nicht zuletzt -erfordern Außentermine teilweise lange Anfahrtzeiten.